BUNDjugend  

digitale interaktive Lesung zu solidarischem Wirtschaften mit commons

Datum: 04.06.2020, 17–19 Uhr
Anmerkungen: Internetzugang vonnöten; Kamera und Mikrofon erwünscht
Preis: 0 EUR

„Die Welt kann besser werden“ durch Besitz statt Eigentum und Beitragen statt Tauschen – das behauptet die Ökonomin und Commons-Forscherin Friederike Habermann in der Einleitung ihres Buches „Ecommony“. Aber was bedeuten eigentlich commons? Wie funktioniert Teilen ohne Tauschen? Und was hat das alles mit globaler Gerechtigkeit und Feminismus zu tun?

Darüber und über viele andere Fragen eines anderen, solidarischen Wirtschaftens wollen wir mit dir in einer interaktiven digitalen Lesung mit Friederike Habermann diskutieren. Die Autorin wird einzelne Passagen aus ihrem Buch vorlesen und anschließend gibt es Raum für offenen Austausch. Du findest uns im „ÖSHT 2020 – Raum 1“ unter https://conference.sixtopia.net/b/nac-hu9-vwh.

 

 

Die interaktive Lesung findet im Rahmen der digitalen Ökosozialen Hochschultage 2020 – [re]thinking systems statt. Mehr zu den ÖSHT und den übrigen Veranstaltungen findest du auf der facebook-Seite des Nachhaltigkeitsbüros.