BUNDjugend  

Ausflug zum mitteldeutschen Braunkohlerevier

Mobilitätswende, Gesellschaftswandel, Energiewende – die BUNDjugend hat viele Lieblingsthemen. Bei unserem Ausflug kombinieren wir das Reisen mit Zug und Rad mit einer Führung durch das Braunkohlerevier bei Lützen und einem Besuch bei der aktiven Bürger*inneninitiative (BI) vor Ort. Wenn auch du Teil dieses Rundum-Wandel-Schnupperpakets sein möchtest, melde dich bis zum 18. September bei uns an!

(c) BI Lützen; http://www.luetzen-tagebau.de/

Bitte bring dir für die Reise hinreichend eigene Getränke und Verpflegung mit. Außerdem brauchst du ein verkehrstüchtiges Fahrrad, bequeme und wettergerechte Kleidung und eine Gesichtsmaske/Mund-Nasen-Bedeckung. Für die gemeinsame An- und Abreise werden die Reisekosten durch uns übernommen. Solltest du eigenständig dazustoßen oder früher oder später wieder fahren wollen, ist die Teilnahme (mit kurzer Rücksprache zur besseren Organisation) natürlich auch möglich.

Für die gemeinsame Anreise treffen wir uns um 8.10 Uhr in der Eingangshalle des Magdeburger Hauptbahnhofs. Von hier geht’s mit dem Zug über Halle bis nach Weißenfels und von dort aus auf die erste kleine Radtour (13 km; ca. 1h). Um 12 Uhr sind wir dann am Friedrich-Nietzsche-Grab in Röcken (Lützen) mit der BI verabredet, die uns – ebenfalls per Rad – auf eine Tour zum Tagebau mitnimm und uns auch sonst viel zu erzählen hat. Gegen 15 Uhr radeln und fahren wir dann wieder zurück nach Hause: Entweder 8 km zum nächstgelegenen Bahnhof oder 13 km zurück nach Weißenfels oder 41 km bis nach Halle. Je nach Route und Zug-Zeit-Glück sollten wir kurz vor halb Sieben oder halb Acht wieder am Magdeburger Hauptbahnhof sein.

Wir freuen uns auf dich und auf die Exkursion!

 

 

 

Diese Veranstaltung wird finanziell gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt.