BUNDjugend  

Konsumkritische Stadtspaziergänge

Spazierengehen ist nur was für Geschichtsverdreher, Ewiggestrige und Schlimmere?
Weit gefehlt! Reclaiming Spaziergänge!

Du meinst Du hast in Magdeburg schon alles gesehen? – Denkste! Wir nehmen Euch mit auf eine globalisierungskritische Tour durch Euer Viertel und zeigen Euch Ecken und Geschichten, die Ihr sicherlich noch nicht kennt. Wir nehmen dabei die Produkte unseres Alltags, wie Smartphones, Kaffee und Jeans genauer unter die Lupe. Dabei beleuchten wir globale Zusammenhänge in der Produktion, dem Transport, im Marketing und dem Konsum und die oft damit einhergehenden Probleme für Umwelt und Mensch. Außerdem gehen wir auf Themen wie Mobilität, Ernährung und Stadtteilentwicklung ein und regen auch gern Diskussionen über die Auswirkung unseres so normal erscheinenden Lebenstils an. So versuchen wir Lösungsstrategien zu entwickeln, die konkret und direkt in Eurem Kiez ansetzen.

Wo ist der nächste SecondHand-Laden, ein Stadtteilgarten oder das nächste Wohnprojekt? Das sind nur die einfachsten Fragen, denn wir besuchen noch viele weitere Orte, wie die Foodcoop, das Netz 39, die Upcycling-Werkstatt „liebeswert“ und den besten Bäcker der Stadt!

Kommt mit, erlebt und gestaltet einen offenen, vielseitigen und kritischen Spaziergung durch Euer Viertel! Wir freuen uns auf Euch!

Wenn Ihr an einem Spaziergang teilnehmen möchtet oder selbst schon Erfahrungen mit diesem Konzept habt oder einfach mit uns Eure Ideen und Kritik teilen möchtet, dann meldet Euch doch einfach bei uns:

buju@bund-sachsen-anhalt.de

StadtführerInnenausbildung

Für unsere konsumkritischen Kiezrundgänge suchen wir immer wieder begeisterte und interessierte Menschen – von jung bis alt, die es lieben einen besonderen Blick auf ihre Stadt und unsere (Um)Welt zu haben.

Unsere Ausbildung vermittelt neben den klassischen Informationen (Rechte, Pflichten, Methoden, Themen) auch ganz spezifische Inhalte – Zusammenhang von Globalisierung und alltäglichen Konsumentscheidungen, den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Auswirkungen des Konsumverhaltens sowie Handlungsalternativen – die Du als weltbewussteR StadtführerIn brauchst! Gemeinsam als Team werden wir eine Stadtführung entwickeln, bei der die Konsum-Geschichte der Stadt auf das Konsumverhalten der Einwohner und Gäste trifft.

Unser Ziel ist ein Kiezrundgang, bei dem stadtgeschichtlich Unbekanntes und konsumkritisch Interessantes miteinander verbunden werden können. Auch Du bestehst sicher die Feuertaufe als StadtführerIn! Hier geht zum Anmeldeformular:

 

Termine zum Projekt Konsumkritische Stadtspaziergänge